ZURÜCK

Synergie um eine neue Zündungstechnologie

Seit Mai 2015 vereinen sich APOJEE, TURBOMECA (ein Unternehmen, das auf Hubschrauberturbinen spezialisiert ist) und das Laboratoire Universitaire de Poitiers-Pprime unter der Schirmherrschaft der DGA, der französischen Rüstungsbeschaffungsbehörde DGA, als Teil des RAPID Projekts, dessen Zweck es ist, innovative Zünder mit traditioneller Hubschrauberturbinen-Zündkerzentechnik und überlegener Leistung zu entwickeln und zu validieren.


Dieses Zündungs-Projekt heißt Radiμs (hochfrequenz-betriebenes Mikrowellen-Zündsystem).
Zuvor hat sich APOJEE um den Ausschluss von Risiken und um die technische Machbarkeitsstudie gekümmert.
Der Verein und die komplementären Kompetenzen der drei Unternehmen werden in den kommenden Monaten helfen, Prototypen zu entwerfen und deren Leistung in den ersten Labortests auf dem Motorprüfstand mit Verbrennungskammer zu messen.

Es gibt vielfältige Anwendungen sowohl in der militärischen oder zivilen Luftfahrt (Flugzeuge und Helikopter Turbinen) als auch für terrestrische Anwendungen, wie beispielsweise stationäre Gasmotoren.

Projet Radiµs